dennenbostent

Abfall
Abwaschen
Anmeldung   
Anwesenheitsliste
Behinderte
Beschwerden
Dünen
Einkaufen
Feuerlöscher
Kühlraum
Laden unt entladen
Lagerbeitrag

Lagerfeuer
Lagerplatz
Notfälle
Parkplatz
Pionierholz
Reinigungsdienst 
Stromanschlüsse
Topographische Karten
Wasch- und Toilettgebäude
WIFI/WLAN
Zecken
Zu kaufen, zu mieten, zu borgen

 

Abfall:

Auf dem Gelände stehen mehrere Abfalleimer (bei den Toiletten, am Parkplatz und am Sportfeld) welche ausschließlich als „Abfalleimer" und nicht als Müllcontainer für die Müllsäcke der Gruppen bestimmt sind. Müllsäcke müssen in den Müllcontainern entsorgt werden, die vorne auf dem Gelände beim Toilettengebäude stehen.

Auf dem Naaldenveld gibt es einen Papier- und einen Glascontainer sowie zwei unterirdische Container für Hausmüll. Die Müllcontainer sind ausschließlich bestimmt für „Haushaltsmüll", Sperrmüll wie Spielmaterial oder kaputte Campingausrüstung bitte mit nach Hause nehmen und dort entsorgen.

Wenn ihr Kunststoff trennen möchtet, könnt ihr einen entsprechenden Müllsack bei der Lagerleitung bekommen. Den Müllsack mit den Kunststoffabfällen könnt ihr bei der Sammelstelle (milieustraat) im angrenzenden Wohnviertel (5 Minuten zu Fuß) abgeben. Auch in Bentveld, Zandvoort und Heemstede gibt es zahlreiche Container für Plastikabfall. Falte Verpackungen oder drücke sie platt, so hast du weniger Abfall und kannst du ihn leichter entsorgen. Mehr Informationen darüber, was in den Plastikabfall gehört und wo die nächstgelegene Entsorgungsstation ist, findest du bei den Containern für Restabfall. 

Abwaschen:

Abwaschen kann man auf dem eigenen Lagerplatz, bei den WC-Gebäuden und an der Außenseite des Toilettengebäudes. Wir bevorzugen den Gebrauch von biologisch abbaubaren Abwaschmitteln. Der niedrige Wasserhahn an der Seite des Sanitärgebäudes „Het Gemak“ ist nur zum Wasserholen und nicht geeignet, um dort Pfannen und Töpfe zu spülen. Es gibt dort nämlich keinen Wasserabfluss.

Anmeldung auf dem Naaldenveld:

Melde dich bei Anreise bitte immer zuerst bei der Lagerleitung an, bevor du zu deinem Feld gehst. Hast du dann die Anwesenheitsliste und das Anmeldeformular bereits ausgefüllt, spart dir das eine Menge Zeit. Denke bitte auch daran, deinen Pfadfinderausweis griffbereit zu haben sowie direkt 50 Euro in bar mitzunehmen, als Pfand für den Feuerlöscher.

Anwesenheitsliste:

In den Niederlanden ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder geschäftliche Betreiber von Übernachtungsgelegenheiten eine Anwesenheitsliste führen muss. Auch die Feuerwehr fordert in den meisten Fällen eine solche Liste für die Erteilung einer Betriebsgenehmigung.

Im Falle einer Katastrophe ist es wichtig zu wissen, welche Gruppen mit wie vielen Personen zu einen bestimmten Zeitpunkt auf dem Naaldenveld anwesend sind.

Daneben ist es für die Lagerleitung gut, eine Übersicht zu haben von den anwesenden Personen. Post die unvollständig adressiert ist und Notfalltelefonate können dann schneller abgehandelt werden.

Behinderte:

Im Sanitärgebäude „Het Gemak“ gibt es einen besonderen Raum für körperlich Behinderte mit angepasster Toilette, Dusche und Waschbecken. Der Schlüssel kann bei der Lagerleitung abgeholt werden, sodass dieser Raum Tag und Nacht zugänglich ist. Bezüglich der Wege ist nur die Zufahrt zum Naaldenveld asphaltiert, die Wege auf dem Gelände sind Waldwege. Es gibt es einen Parkplatz für Behinderte. 

Beschwerden:

Die Verwaltung und die Lagerleitung des Pfadfinderzeltplatzes „Het Naaldenveld" sind für dich da, um deinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Falls dir etwas nicht gefällt, melde das bitte sofort der Verwaltung bzw. der Lagerleitung persönlich, damit wir die Beschwerde so schnell wie möglich behandeln können.

Wenn du im Anschluss an deinen Aufenthalt eine Beschwerde einreichen möchtest, kannst du eine E-Mail an das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. 

Dünen:

Für die Dünen im Nationalpark Zuid-Kennemerland ist kein Eintrittsgeld erforderlich. Man kann diese zu Fuß betreten und dort sind auch Fahrräder erlaubt.

Für die „Amsterdamer Trinkwasserdünen" muss Eintritt bezahlt werden. Tageskarten sind bei der Lagerleitung zu reduzierten Preisen erhältlich. Auch am Eingang der Dünen, beim Pfannkuchen-Restaurant (pannenkoekenhuis) an der Straße ‚Zandvoortselaan‘ kann man (für einen höheren Preis) Eintrittskarten erwerben. Die Amsterdamer Trinkwasserdünen dürfen nur zu Fuß betreten und Kinder unter 16 Jahren müssen durch einen Erwachsenen begleitet werden. Das Gebiet ist bis Sonnenuntergang zugänglich für Wanderer. 

Einkaufen:

Geschäfte in der Nähe sind in Zandvoort und Heemstede zu finden. Viele Geschäfte sind auch sonntags geöffnet. Adressen und Öffnungszeiten findest du unter ‚Wichtige Adressen‘.

Feuerlöscher:

Bei der Ankunft auf dem Naaldenveld bekommt jede lagernde Gruppe verpflichtend einen 6 kg Schaumlöscher. Dafür muss an die Lagerleitung eine Kaution von 50 Euro in bar bezahlt werden. Diese wird am Ende des Lagers zurückgegeben, sofern der Feuerlöscher ungebraucht und unbeschädigt zurückgebracht wird.

Der Feuerlöscher ist ausschließlich für Notfälle (Küchenzelt, Waldbrand…usw.) bestimmt und nicht, um am Ende des Abends das Lagerfeuer zu löschen. Missbrauch des Feuerlöschers wird der Gruppe in Rechnung gestellt.

Kühlraum:

Für Lebensmittel die gekühlt werden müssen steht für alle Lagernde ein Kühlraum mit Kühlschränken und einem Gefrierschrank gratis zur Verfügung. Der Raum befindet sich bei der Scheune, an der Rückseite des Sanitärgebäudes ‚Het Gemak‘ und ist immer geöffnet.

- Bitte mit den anderen Gruppen über die verfügbaren Kühlfächer einigen.

- Schreibe deutlich deinen Namen bzw. den Namen deiner Gruppe auf deine Lebensmittel und vergiss am Ende nicht, deine übrig gebliebenen Lebensmittel wieder mitzunehmen.

Laden unt entladen:

Auf dem Naaldenveld ist kein Autoverkehr erlaubt. Für den Transport von Materialien zum eigenen Lagerplatz stehen Karren zur Verfügung, diese bitte direkt nach dem Gebrauch wieder zurückbringen, damit sie anderen Gruppen zur Verfügung stehen. Bei großen Mengen Gepäck kann man die Lagerleitung um den Transport mit dem Traktor bitten, gegen eine kleine Gebühr.

Große Lastwagen und Busse können nicht auf das Naaldenveld fahren. In Ausnahmefällen kann ein kleinerer LKW mit einer maximalen Länge von 9 Metern auf dem Naaldenveld be- und entladen werden.

Auch auf der Zufahrtsstraße ‚Zuidlaan‘ können LKW und Busse nicht parken, da der letzte Abschnitt eine Sackgasse ist und es keine Wendemöglichkeit für LKW und Busse gibt. Darüber hinaus ist es auf der Zuidlaan verboten zu parken und zu be- und entladen, um die Zufahrt zum nahegelegenen Reiterhof und für Anrainer nicht zu versperren.

In unserer Umgebung sind genügend Parkplätze vorhanden, z.B. auf dem Naaldenveldweg, Kreuzung Zuidlaan/ Grenslaan. Dort gibt es auch eine Wendemöglichkeit für größere Busse und LKW. Die Wegbeschreibung findest du hier. Bei Zweifel zunächst dort parken und zu Fuß feststellen, ob die Einfahrt zum und die Parkplätze auf dem Naaldenveld ausreichend sind.

Wohnwagen (Anhänger) dürfen auf dem Naaldenveld nur auf den Feldern‚ Lange Veld A-C‘ stehen, Wohnmobile sind auf dem Naaldenveld nicht zugelassen. 

Die Möglichkeit, einen Container mit Material zu deponieren, kann bei Reservierung abgesprochen werden.

Lagerbeitrag:

Die Gruppen werden gebeten, den noch ausstehenden Restbetrag während der Sommerlagerwochen am Donnerstag vor Abreise zu bezahlen. Zusätzlich zur Barzahlung ist es (nun) auch möglich den Lagerbeitrag mittels EC-Karte zu bezahlen.

Lagerfeuer:

In der Feuerstelle auf dem eigenen Lagerplatz sind kleine Lagerfeuer erlaubt, sofern kein allgemeines Verbot wegen Trockenheit gilt. Die Lagerleitung steht diesbezüglich in Kontakt mit der Feuerwehr. Falls du Feuer zum Kochen benötigst, sorge bitte für eine Alternative bei Feuerverbot. Nur in den von uns bereitgestellten Feuerstellen darf Feuer gemacht werden, eigene Feuerschalen und Bodenfeuer sind nicht gestattet. Bei den (Lager)feuern muss immer genügend Löschmaterial (Feuerlöscher und Wasser) vorhanden sein. Bitte achte darauf, dass das Feuer in der Feuerschale bleibt und lasse das Feuer nicht unbeaufsichtigt. Feuer muss mit Wasser gelöscht werden, bevor man das eigene Feld verlässt oder bevor man Schlafen geht.

Am Ende des Aufenthaltes bitte die Feuerschale aufräumen. Überschüssige Holzkohle kann in dem entsprechenden Behälter neben dem Parkplatz entsorgt werden.

Im hinteren Teil des Geländes befindet sich der große Lagerfeuerplatz mit einer Bühne. Die anwesenden Gruppen können dort ein gemeinsames Lagerfeuer organisieren. Reservieren in Absprache mit der Lagerleitung.

Lagerplatz:

Das Naaldenveld ist ein eingezäuntes Gebiet. Wenn sich die Kinder verlaufen sollten, müssen sie nur dem Zaun in eine Richtung folgen und werden so auf alle Fälle zum Haus der Lagerleitung finden. Bei einem Unwetter nimmt der Boden kein Wasser auf. Triff daher Vorsichtmaßnahmen. Grabe keine Gräben, sondern lockere den Boden auf. 

Notfälle:

Bei der Lagerleitung ist ein ausführlicher Katastrophen- und Räumungsplan verfügbar. Dieser Plan kann in gekürzter Fassung auch heruntergeladen werden.

Melde Notfälle erst selbst an den Rettungsdienst via Telefonnummer 112 (gemeinsame Notnummer für Krankenwagen, Feuerwehr und Polizei). Die Adresse für Notfälle ist Naaldenveld, Zuidlaan 47, 2116 GA Bentveld. 

Informiere anschließend direkt die Lagerleitung unter 023-5232400. Diese kümmert sich dann um den Empfang, die Platzanweisung, die Öffnung der Zufahrtswege usw.

Melde dich ab, wenn du einen Tag (oder länger) das Naaldenveld verlässt. Gib wichtige Dokumente und Wertgegenstände bei der Lagerleitung in Verwahrung (auf eigene Gefahr).

Parkplatz:

Wir haben Platz für ungefähr 60 Personenautos auf unserem Naaldenveld Parkplatz. Eventuell kann man Anhänger auf das eigene Feld bringen (lassen). Wenn es sehr voll ist, kann es vorkommen, dass keine Parkplätze mehr verfügbar sind. Wir bitten um Verständnis dafür. Bitte Eltern, die ihre Kinder mit dem eigenen PKW bringen bzw. abholen, über die möglicherweise eingeschränkte Parkplatzkapazität informieren. 

Pionierholtz:

Neben dem Sanitärgebäude „Het Gemak“ und neben dem WC-Gebäude „Berg en Dal“ haben wir einen Platz mit Pionierholz. Bitte sagt Bescheid bei Ankunft, wieviel ihr denkt zu gebrauchen. Pionierholz kann man nicht reservieren. Am Ende des Aufenthaltes bitten wir darum, das genutzte Pionierholz wieder zurück zu legen.

Reinigungsdienst:

Während der Sommerperiode haben die Gruppen Reinigungsdienst im Toiletten-, Dusch und Waschstellenbereich und auch auf dem eigenen Feld. Die Diensteinteilung hängt bei den Toiletten. Die diensthabenden Gruppen melden sich bitte bei der Lagerleitung.

Stromanschlüsse:

Auf dem Naaldenveld befinden sich fünf Anschlussstellen für Strom. Die Anschlüsse sind geeignet für einen (blauen) CEE-Stecker. Die Stellen liegen am 'Lange Veld', 'Vlakke Veld', 'Dennenbos', 'Grote Veld' und an der Kreuzung dicht bei dem 'Prunusveld' ('Driehoek', 'Prunusveld' und 'Beukenbos'). Der Gebrauch eines Aggregates ist nicht erlaubt. Die Anschlüsse sind hauptsächlich geeignet für Beleuchtung oder zum Aufladen von Handys etc. Die Benutzung von anderen Geräten bitte mit dem Team ‚Reservierungen‘ abstimmen. Die Kosten für den Stromanschluss sind unter ‚Tarife‘ zu finden. Neben dem Sanitärgebäude „Het Gemak“ gibt es beim WIFI/WLAN Hotspot auch die Möglichkeit, gratis Handys oder die Powerbank aufzuladen. 

Topographische Karten:

Vom Gebiet rund um das Naaldenveld (Eingang auf RD 99380 486160, niederländisches Koordinatensystem) hat das topographische Katasteramt folgende topographische Karten herausgegeben:

Skala 1 : 25.000 Blatt 24H – Noordwijkerhout, Blatt 25A – Haarlem, Blatt 25C – Hoofddorp
Skala 1 : 50.000 Kaartblad 25W – Amsterdam
Diese Karten können bestellt werden beim topografischen Katasteramt ("Topografische Dienst Kadaster").

Site www.kadaster.nl/topografischedienst

Wasch- und Toilettgebäude:

Vorne auf dem Lagerplatz befindet sich das Sanitärgebäude „Het Gemak“ mit modernen Toiletten, kostenlosen warmen Duschen (eingestellt auf: 4min Duschen, 4min Pause) und einem Waschraum für Behinderte mit einer behindertengerechten Dusche, einem WC und einem Waschbecken. Es gibt eine separate Entsorgungsstelle für Abwasser und chemische Toiletten.

Zwischen 23:00 und 07:00 Uhr sind die Duschen abgestellt. Kinder, die nach 23:00 Uhr die Wasch- und Toilettenanlagen gebrauchen, müssen von einem/einer Gruppenleiter/in begleitet werden.

Er gibt KEIN Toilettenpapier auf den Toiletten, dieses muss durch die Gruppe beschafft werden.

Das Reinigen des Sanitärgebäudes findet zwischen 10:00 – 11:00 Uhr und zwischen 19:00 - 20:00 Uhr statt.

Darüber hinaus gibt es auf dem Naaldenveld extra Plätze für Abwaschwasser und zwei WC-Gebäude mit jeweils sechs (abschließbaren) Toiletten. In ruhigen Perioden erhalten die Gruppen für diese Toiletten einen Schlüssel, die auf den angrenzenden Feldern lagern. Die Gruppe hat dann Zugang zu ihrer eigenen Toilette und ist selbst für deren Sauberkeit verantwortlich. In sehr vollen Wochen sind die WC-Gebäude für alle geöffnet und hängt ein Reinigungsplan aus. Über das ganze Gelände verteilt findest du Wasserstellen mit Trinkwasser.

WIFI/WLAN

Beim Sanitärgebäude „Het Gemak“ findet man einen WIFI/WLAN Hotspot und es gibt die Möglichkeit, Handys auf zu laden. Beim Hotspot ist das Passwort angegeben. 

Zecken:

Auf dem Naaldenveld gibt es Zecken. Werden sie binnen 24 Stunden entfernt, besteht nur wenig Risiko. Betäube die Zecke nicht, bevor du sie entfernst. Kontrolliere jeden Tag, ob die Kinder und du selbst Zecken haben und informiere die Eltern, wann und wo ihr Kind eine Zecke hatte. Wenn es Probleme beim Entfernen gibt, hilft die Lagerleitung gerne weiter oder verweist dich zu einem Arzt.

Zu kaufen, zu mieten, zu borgen:

Bei der Lagerleitung kann man Namensbänder, Abzeichen, Postkarten und Briefmarken kaufen. Auch besteht die Möglichkeit, Tische und Bänke (Partysets) und unser Küchenzelt (5x6 m) zu mieten. Auch eine Fahrradpumpe kann man sich hier ausborgen.